Antwerpens Brauerei – De Koninck

Drinklabor_DeKoninckLogoAntwerpen hat für seine Größe als belgische Stadt nicht wirklich viele Brauereien. Kurz gesagt nur eine die De Koninck Brauerei. Diese Brauerei wurde 1883 gegründet und ihre Biere sind häufig in der Stadt zu finden. Sie ist noch privat geführt, gehört aber seit 2010 zur Duvel Moortgat Gruppe. Sie haben in den letzten Jahren viel in die Bausubstanz der Brauerei gesteckt und ein wirklich gelungenes Besucherzentrum erstellt. Normalerweise stehe ich hoch modern renovierten und auf Besucher ausgerichteten Brauereien immer ein wenig skeptisch gegenüber, aber was hier umgesetzt wurde ist einfach exzellent. Den Eintritt von 12 € fand ich am Anfang schon ein wenig hoch, muss aber sagen, was man dafür geboten bekam, war wirklich angemessen.

Die Brauerei und der Drinklaborant mit De Konincks Flasche

Die Brauerei und der Drinklaborant mit De Koninck Flasche

Die Brauerei befindet sich ein wenig außerhalb, so dass man am besten mit der Tram hinfährt. Die Haltestelle ist gleich in der Nähe zur Brauerei. Bei unseren Besuch waren sie schon wieder am Umbauen, so dass es sich vielleicht noch ein wenig verändert. Den Rundgang kann man allein begehen und erinnert im Konzept ein wenig an das Guinness  Storehouse. Man wird durch unterschiedliche Räume geleitet, die sich mit den einzelnen Aspekten der Bierherstellung oder der Geschichte der Brauerei auseinander setzten. Jeder Raum ist liebevoll eingerichtet und mit sehr viel Technik ausgestattet. So wurde fast in jedem Raum ein Film, der auch untertitelt war, zu dem jeweiligen Thema gezeigt. Das Ganze immer im einer guten Portion Humor und ganz viel Selbstironie.

Impressionen der unterschiedlichen Räume

Impressionen der unterschiedlichen Räume

Die Räume sind alle thematisch aufgeteilt. So widmet sich z.B. ein Raum nur den unterschiedlichen Glastypen für belgische Biere. Die komplette Decke hängt voll mit Gläsern. Und in dem Film diskutieren zwei Komiker die Vorteile der verschiedenen Glasformen. Man muss wissen, dass in dieser Brauerei auch das berühmte Bolleke Glas erfunden wurde. In einem weiteren Raum wurde die Bierherstellung thematisiert und wunderbar mit Comiczeichnungen erläutert. Ich finde das sollte man in jedem Chemieunterricht einsetzen und kein Schüler hätte mehr Probleme mit der alkoholischen Gärung.  Bei einem weiteren Raum konnte man in einem original Biertransporter aus den 70er Jahren durch Antwerpen fahren. Dabei hat man das alte Auto mit einem großen Bildschirm in der Windschutzscheibe und einem beweglichen Fahrersitz ausgestattet. In einem weiteren Raum hatte man eine alte Bar aufgebaut. Die Bilder an den Wänden stellten sich als Bildschirme heraus, die jeder eine Persönlichkeit enthielt, die mit der Geschichte der Brauerei zu tun hatte. Und diese Personen unterhielten sich und so bekam man Hintergründe zur Geschichte der Brauerei. So wurde zu Zeiten des ersten Weltkriegs auf Grund von Rohstoffknappheit quasi mit allem gebraut was vorrätig war. Und häufig war das Ergebnis alles andere als lecker.

Blick in die Brauerei

Blick in die Brauerei

Am Ende der Tour konnte man durch große Glaswände auch in die Brauerei als solches einen Blick werfen und sich einen Überblick über Braukessel etc. machen. Zum Abschluss ging es noch in die Bar. Hier konnte man sich für die Eintrittskarte ein Tastingset von drei De Koninck Bieren abholen. Neben den Standard Bier, gab es das Triple d’Anvers mit 8 % und ein Testbräu. Dies war zu unserem Besuch ein mächtiges Russian Imperial Stout mit über 10 %. Und alle drei Biere ließen sich auch trotz der hohen Prozente sehr gut trinken. Speziell das neue Imperial Stout fand ich als sehr gelungen. Ob es auch irgendwann in Flaschen abgefüllt wird, steht noch nicht fest. Neben den Bieren von De Konincks konnte man ein Großteil der Biere der Duvel Moortgat Gruppe häufig auch vom Fass probieren.

Die Bar und das Tastingset

Die Bar und das Tastingset

Wer also in Antwerpen oder in der Nähe ist und sich für Bier interessiert, sollte die Möglichkeit eines Besuchs bei De Koninck auf jeden Fall einplanen. Wenn auch teilweise ein wenig verspielt, macht es sehr viel Spaß und ist wirklich unterhaltsam durch die Räume zu streifen. Und am Schluss wird man auch noch mit leckeren Bier belohnt. Informationen zur Brauerei (nur auf Englisch) findet Ihr unter www.dekoninck.be.

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter belgisches Bier, Brauereien, Craftbier, Drinklabor on Tour, Getränke

Eine Antwort zu “Antwerpens Brauerei – De Koninck

  1. Pingback: Antwerpen kulinarisch und kulturell | DrinkLabor

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s