The Dude´s favourite cocktail – The White Russian

Ich als Kind der 80er und frühen 90er Jahre bin in einer Zeit aufgewachsen, die wirklich sehr spezielle Cocktailvorlieben hatte. Ihr erinnert Euch vielleicht noch an bunte Cocktails mit ganz viel Obst verziert und gefühlt 20 Zutaten. Das hatte mehr mit Obstsalat als mit einem Cocktail zu tun. Eine weitere beliebte Sorte war der Sahne-Cocktail a la Piña Colada und Swimmingpool. Es waren Cocktail-technisch schwierige Zeiten und ich mochte sie auch damals nicht. Trotzdem wollte ich aber einen Kult-Cocktail doch mal selbst ausprobieren. Ich lasse nur mal den Namen „The Dude“ fallen und die meisten müssten wissen wovon ich rede.

Der White Russian der Lieblingsdrink des Dude im wunderbaren Film „The Big Lebowski“ der Coen-Brüder. Als großer Fan des Film musste ich ihn auch einmal zu Hause ausprobieren. Noch dazu hatte ich noch eine angebrochene Kaluha Flasche in der Hausbar stehen. Diese ist noch von einem schon recht weit zurückliegenden Mexico-Urlaub und verstaubte vor sich hin.

Der Cocktail als solcher ist recht einfach gemacht. Mich erinnert er ein bisschen an einen besser gemachten Baileys. Als Zutaten benötigt Ihr nur Kalhua, Wodka, Sahne und Eis.

Hier das Rezept

  • 30 ml Wodka – bei mir war es der Absolut Wodka
  • 30 ml Kaluha
  • 30 ml Sahne
  • Eiswürfel
img_5432
Die Zutaten für den White Russian

Bitte nicht identisch mischen wie im Film. Der Dude war ein wenig faul was die Erstellung seines Cocktails anging. Er schüttete nämlich einfach alle Zutaten in ein Glas und trank direkt. Damit es ein wenig cremiger wird, empfehle ich die Sahne vorab ein wenig aufzuschlagen. Bitte aber nicht zu stark, da Butter sich schlecht in einen Cocktail integrieren lässt. Dann den Kaluha und den Wodka auf Eis shaken. Den Inhalt dann in ein mit Eiswürfel gefüllten Glas abseihen. Dann die Sahne über einen umgedrehten Löffel vorsichtig in ein Glas eingießen. Die Trennung zwischen Spirituosen und Sahne sieht zwar super aus, ich würde aber trotzdem die Sahne unterrühren. Ich persönlich finde die pure Sahne nicht so lecker.

Der White Russian wird nicht mein Lieblingscocktail, lässt sich aber gerade im Winter sehr gut trinken. Außerdem hat er mich darauf gebracht mal wieder „The Big Lebowski“ zu schauen. Nachdem Ihr Euch mit dem White Russian gestärkt habt, könnt Ihr ja jetzt zum Bowlen gehen. Viel Spaß beim ausprobieren.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: