CASCARA Sparkling – natürliche Erfrischung

Drinklabor_CascaraHeute möchte ich ein Getränk testen, bei dem es schwierig ist, es genau einzuordnen. Ist es eine Limonade, ein Energy Drink oder ein Erfrischungsgetränk. Vielleicht ein wenig von allen. CASCARA Sparkeling ist eine Neuentwicklung oder man könnte auch sagen Weiterentwicklung. Der vor allem in Latainamerika verbreitete Teeaufguss auf Basis des getrockneten Fruchtfleischs der Kaffeebohne wird hier noch mit Limetten, Agavendicksaft und Mineralwasser angereichert.

Vom Geruch her erinnert es schon ein wenig an kalten Kaffee. Nur das klassische Röstaroma kommt nicht so stark durch. Aber von der Nase her ist es  nicht unangenehm. Eine gewisse Bitterkeit aber auch ein Teearoma ist im Hintergrund feststellbar. Der erste Schluck ist erstmal ungewöhnlich. Mich hat es ein wenig an Hagebutte erinnert. Meine Oma hat früher einen Hagebutten-Sirup hergestellt und die Cascara erinnert mich ein wenig daran. Auch ein wenig Kaffeegeschmack ist spürbar. Was sehr angenehm ist, die Cascara kommt sehr spritzig daher und überhaupt nicht süss. Eher schon ein wenig bitter, aber immer noch gut trinkbar und sehr erfrischend. Auch nicht so bitter wie z.B. Club Mate. Ein wirklich ungewöhnlicher Geschmack, den so noch nicht im Glas hatte, aber sich gut trinken lässt. Ich empfehle das Getränk am besten Kühlschrankkalt zu genießen. Das Schöne dabei ist, dass es mit 16 Kalorien pro 100 ml kalorientechnisch fast gar nicht zu Buche schlägt.

Ich muss sagen, ich hatte bisher noch nichts von Cascara gehört, aber es muss besonders in Mittel- und Südamerika schon seit langen ein sehr beliebtes Getränk sein. Auch in Arabien ist es unter den Begriff Qishr (mit Ingwer, Zimt, Kardamon) schon seit Jahrhunderten bekannt. Hier wurde also ein altes Getränk moderniesiert und für die heutigen Ansprüche angepasst. Und ein Hauptargument ist die Koffeindosis. Da Koffeein die Pflanze vor Insekten schützen soll, befindet sich in dem Fruchtfleisch der Kaffeebohne natürlich noch viel mehr davon. So steckt in einem Glas Cascara eine ganze Menge mehr Koffein als in einer Tasse Kafffe.

Entwickelt hat das Getränk Martin Schäfer von der Cafekette Woyton. Der nach Tests in den eigenen Coffeeshops mit der Gaffelbrauerei einen Vertriebspartner gefunden hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass das Getränk seine Liebhaber finden wird. Ein wirklich ungewöhnliches Getränk, das speziell im Sommer eine angenehme Alternative zu den süssen Erfrischungsgetränken oder Energietrinks bietet. Wer mehr Informationen über das Getränk haben möchte, findet diese unter www.cascara-sparkeling.de.

Disclaimer: Das Cascara Sparkeling wurde mir  von der Privatbrauer Gaffel unentgeltlich zum Testen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür. Eine inhaltliche Beeinflussung des Textes fand nicht statt. Ich danke freundlich für die Unterstützung.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Getränke, Limonaden/Filler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s