Der Gimlet – einer der Lieblingsdrinks

Drinklabor_GimletIch muss meinen Cocktail vom Wochenende noch nachreichen. Dies ist außerdem auch noch einer der Lieblingsdrinks der Herzallerliebsten Andrea – ich spreche heute über den Gimlet. Entstanden sehr wahrscheinlich im 19. Jahrhundert und wurde zumeist von der Royal Navy getrunken. Wobei ich mich frage, welchen Cocktail / Longdrink nicht bei der Royal Navy getrunken wurde. Bekannt wurde er vor allem durch  Raymond Chandler, der seinen Privatdetektiv Philip Marlowe (später gespielt von Humphrey Bogart) den Gimlet trinken lies. Von der Herstellung recht einfach, da er nur aus den zwei Zutaten Gin und Lime Juice besteht. Ich habe ihn mit Monin Lime Juice Cordial gemixt. Puristen verlangen natürlich den Roses Lime Juice (der mir zu künstlich schmeckt). Ich habe es im Verhältnis 4 cl Gin zu 2 cl Lime Juice gemischt. Das ganze auf Eis gerührt oder geshakt – je nach Geschmack. Dann alles in ein gekühltes Martiniglas abseien und fertig ist der Gimlet. Ein einfacher, leckerer Feierabenddrink.

Zutaten:

  • 4 cl Gin (ich habe Bulldog Gin verwendet)
  • 2 cl Lime Juice (Moine Lime Juice)
  • Eiswürfel

Deko braucht es nicht wirklich. Wichtig nehmt keinen zu zitruslastigen Gin. Besser ist ein klassischer eher wacholderbetonter Gin. Habe einmal einen Gimlet mit dem Tanqueray No 10 gemacht. Das ging gar nicht, da die Zitrusaromen viel zu stark durchkamen. Viel Spass beim Nachmachen und trinkt auf den letzten Sommertag.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Cocktails, Gesüsste Spirituosen, Getränke Selbermachen, Gin, Likör, Old Fashioned, Sirup, Sours

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s